Presse    

 

Stand: 07.05.2018

   
 

Kreisliga  A

   
 
  RZ- und Mainz Online
   
   
   
 

SG Nastätten/Miehlen: Dreger, Herbst, Müller, Leichtfuß (78. Graden), Wölfinger, Schneider, Rose, Groß (48. Ackermann), Burat (60. Hahn), Obel, Horn.

SG Arzbach/Kemmenau: Dott, T. Turan, Gilberg, D. Turan (60. Waldorf), U. Turan (46. Witsch), C. Schupp, Batta, F. Schupp, B. Schupp, Schüller, Knopp.

Schiedsrichter: Bela Föhrenbacher (Katzenelnbogen). Tore: 1:0, 2:0 beide Patrick Schneider (15., 20.), 3:0 Stefan Müller (50.), 4:0, 5:0 beide Andre Ackermann (80., 88.). Zuschauer: 80. Zitate: Miehlens Trainer Rüdiger Graden freute sich nach dem Spiel über die „schöne Torausbeute“. Arzbachs Trainer Marc Neithöfer beklagte hingegen: „Gegen uns war heute jeder Ball im Tor.“ (06.05.2018)

   
 

SV Braubach -SG  Miehlen/Nastätten 2:3

SV Braubach: Pfaff, K. Schmale, Arzheimer, Eich (34. Penno), Pohl, Pfister, Meuer, Bleith, Acar, Bektashi (72. Scholz), Richter.

SG Miehlen/Nastätten: Dreger, Schneider, Rose, A. Krug, Obel, Horn (75. Groß), Herbst, Müller, Leichtfuß (80. Graden), Wölfinger, M. Krug (48. Burat).

Schiedsrichter: Bernhard Lohrum (Limburg-Staffel). Tore: 1:0 Andreas Bleith (7.), 1:1 Norman Wölfinger (48.), 1:2 Tim Leichtfuß (65.), 1:3 Dominik Burat (81.), 2:3 Andreas Bleith (87.). Gelb-Rote Karte: Stefan Müller (90., SG) wegen wiederholten Foulspiels. Zuschauer: 70. (29.04.2018)

   
 

SG Nastätten/Miehlen: Dreger, Herbst, Göbel (20. Mayer), Leichtfuß, Wölfinger, M. Krug, Schneider, Rose, A. Krug (80. Graden), Burat (50. Groß), Horn.

FSV Welterod: Zimmer, Müller, S. Steeg, Gombert, Fuss, F. Koch, S. Schneider (73. B. Steeg), N. Schneider, B. Koch, Hofmann, Gombert.

Schiedsrichter: Jens Schalk (Bad Ems). Tore: 1:0 Henrik Horn (10.), 1:1 Florian Koch (32.), 2:1 Hendrik Horn (52.), 2:2, 2:3 beide Philipp Müller (63., Foulelfmeter, 66.), 3:3 Michael Krug (71.). Gelb-Rote Karte: Tim Leichtfuß (78., SG Miehlen) wegen wiederholten Foulspiels. Zuschauer: 120. Zitat: SG-Trainer Rüdiger Graden: „Glücklicher Punkt.“ FSV-Trainer Gordon Maus: „Das letzte Aufgebot hat es gut gemacht.“  (22.04.2018)

   
 
  Fabio Basset (blaues Trikot) und seine Singhofener warfen zwar kämpferisch alles in die Waagschale, aber die SG Miehlen/Nastätten mit David Groß (Nummer 15)                                        erwies sich im Derby an der Bäderstraße als zu stark.Foto: Andreas Hergenhahn
 
  RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Montag, 16. April 2018, Seite 26 (
   
 
  RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Samstag, 14. April 2018, Seite 14
   
 

TuS Katzenelnbogen/K. - SG Miehlen/Nastätten  4:3

TuS Katzenelnbogen-Klingelbach: Strobel, R. Okoro, Rübsamen, Wölfinger, T. Gapp, Scheurer (55. Nemnich), Meyer (82. S. Gapp), Gryzlo, Faßmann, Herrmann, Fliegel.

SG Nastätten/Miehlen: Müller, Wölfinger (50. Hahn, 75. Groß), Leibig, Horn, Rose, Burat, Herbst, Göbel, Gebert, Müller, Leichtfuß.

Schiedsrichter: Frank Pfeifer (Altendiez). Tore: 1:0 Lars Rübsamen (6., Foulelfmeter), 2:0 Tobias Faßmann (48.), 2:1 Lars Leibig (65.), 2:2, 2:3 beide Jonas Gebert (70., 78.), 3:3, 4:3 beide Tobias Faßmann (90., 90.+3, Foulelfmeter). Rote Karte: Lars Rübsamen (63., TuS KK) wegen einer Notbremse. Verschossener Elfmeter: Lars Leibig (73., SG Miehlen). Latte: Tobias Faßmann (68., TuS KK). Zuschauer: 100. Zitate: TuS-Trainer Andreas Altenhof: „Ein Nerven aufraubendes Spiel.“ SG-Trainer Rüdiger Graden: „Wir hätten einfach in den letzten Minuten konsequenter verteidigen müssen.“ (08.04.18)

   
 

SG Miehlen/Nastätten  - TuS Holzhausen  (1:0)  2:1

Miehlen/Nastätten: Dreger, Herbst, Göbel, Gebert, Müller, Wölfinger, Leibig, M. Krug, Horn, Rose, Burat (60. Leichtfuß).

Holzhausen: Kreckel, Struss, Lenz, Dillmann, Korn, Rang, Groß, Ohlemacher, Minor (80. Maus), Hofmann, Kornas.

Schiedsrichter: Patrick Böttcher (Ruppertshofen).

Tore: 1:0 Hendrik Horn (44.), 1:1 Chris Korn (65.), 2:1 Lars Leibig (78.).

Zuschauer: 120.

So sahen sie es: Miehlens Trainer Rüdiger Graden: „Schwer bespielbarer Platz. Hauptsache wir haben heute gewonnen.“ Holzhausens Trainer Maximilian Minor: „Die erste Halbzeit haben wir verschlafen und dadurch auch verdient verloren.“

02.04.2018

   
 

SV Eppenrod - SG Miehlen/Nastätten  .0:2

Eppenrod: Winkler, Heibel (75. Ludorf), Dankof, Daubach, Nink, Wilhelmi, B. Mäncher, Isola (87. J. Mäncher), Heibel, Ortseifen (45. Ott), Gerhardt.

Miehlen/Nastätten: Dreger, Wölfinger, Leibig, M. Krug, Horn, Rose (83. Hahn), Herbst, Göbel, Gebert (78. Burat), Müller, Leichtfuß (68. A. Krug).

Schiedsrichter: Thorsten Kummer (Limburg).

Tore: 0:1 Stefan Müller (15.), 0:2 Lars Leibig (70.). Zuschauer: 35.

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Dienstag, 3. April 2018, Seite 17
   
 

SG Dahlheim - SG Miehlen/Nastätten 1:1

SG Dahlheim/Prath: Stein, Bodenbach, Warkentin, N. Becker, K. Minor, Hewel, Hamm, Gollnow (70. J. Minor), Gemmer (89. Veltens), Klein, Biller (80. V. Becker).

SG Miehlen/Nastätten: Dreger, Leichtfuß, Wölfinger (66. A. Krug), Leibig, M. Krug, Rose, Wollschläger (65. Groß), Herbst, Göbel, Gebert (50. Burat), Müller.

Schiedsrichter: Amir Amirian (Mainz-Kastel).

Tore: 1:0 Niklas Becker (68.), 1:1 Lars Leibig (77.). Zuschauer: 100. Zitat: Miehlens Trainer Rüdiger Graden: „Ein glücklicher Punkt für unsere Mannschaft.“

19.11.2017

   
 
SG MIehlen/Nastätten - SG BIrlenbach/Balduinstein 2:0 (1:0).

Schiedsrichter: Volker Diede (Dachsenhausen). Tore: 1:0, 2:0 beide Lars Leibig (10., 90.+1). (17.11.2017)

   
 

Diez-Freiendiez - SG Miehlen/Nastätten 2:1

SV Diez-Freiendiez: Kom, Schwenker, Ebelsheiser, Özel, A. Wiediker (88. Imeri), Becker, Ebel (46. Sifadin), C. Wiediker, Calgan, Simsek, Bittar.

SG Miehlen/Nastätten: Dreger, Leibig, M. Krug, Obel (78. Groß), Rose, A. Krug, Wollschläger (62. Hahn), Herbst, Göbel, Gebert (83. Burat), Wölfinger.

Schiedsrichter: Stephan Leistner (Moschheim). Tore: 1:0 Maximilian Becker (50.), 2:0 Sifadin Rahimi (75., Foulelfmeter), 2:1 Lars Leibig (80.). Verschossener Elfmeter: Michael Krug (89., SG Miehlen). Zuschauer: 70.

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Montag, 13. November 2017, Seite 25

   
   
 

TuS Nassau - SG Miehlen/Nastätten 0:2

TuS Nassau: Hetke, Hillenbrand, Thisse-Gemmer, Schmidt, Basibüyük, Hofmann, Behnke (82. Butrym), Göktas (46. Wiemann), S. Kiziltoprak, Vogt (43. Wink), M. Kiziltoprak.

SG Nastätten/Miehlen: Dreger, Leibig, M. Krug, Schneider, Rose, A. Krug (58. Groß), Herbst, Göbel, Gebert (72. Wollschläger), Müller, Leichtfuß.

Tore: 0:1 Michael Krug (36., Foulelfmeter), 0:2 Lars Leibig (66.). Zuschauer: 70. Zitate: TuS-Abteilungsleiter Cengiz Balkaya: „Schade dass zwei Standardsituationen zu Gegentoren geführt haben.“ SG-Trainer Rüdiger Graden: „Wir haben uns schwer getan, aber verdient gewonnen.“

29.10.17

   
 
 
 
RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Montag, 16. Oktober 2017, Seite 26
   
 
SG Miehlen/Nastätten - SV Braubach 4:1 (1:0).

Tore: 1:0 Lars Leibig (20.), 2:0 Michael Krug (80., Foulelfmeter), 2:1 Maurice Gitzen (83.), 3:1 Patrick Schneider (87.), 4:1 Lars Leibig (89.). Schiedsrichter: Sören Müller (Oberneisen). Zuschauer: 50. Zitate: SV-Trainer Michael Reibel: „Kompliment an unsere Mannschaft. Wir haben das hier gut gemacht und hatten unsere Chancen, obwohl uns neun Stammspieler fehlten.“ Miehlens Abteilungsleiter Jürgen Rettberg freute sich über den Dreier zur Kerb: „Wir haben verdient gewonnen.“ (05.10.17)

   
 

FSV Welterod - SG Miehlen/Nastätten  2:1

FSV Welterod: Rasel, Schneider (50. D. Müller), B. Koch, Hofmann, Riegel, P. Müller, Sascha Steeg, Henseleit, Klotz, B. Steeg, F. Koch.

SG MIehlen/Nastätten: Leibig, M. Krug, Schneider, Rose, A. Krug, Dreger, Herbst, Gebert (65. Murahan), Müller, Leichtfuß (89. Mayer), Wölfinger.

Schiedsrichter: Bernhard Lohrum (Limburg-Staffel). Tore: 0:1 Alexander Krug (83.), 1:1 Malte Henseleit (86.), 2:1 Mirko Klotz (88.). Zuschauer: 110. Zitat: FSV-Trainer Gordon Maus: „Wir haben zwar erst sehr spät unsere Tore gemacht, sind aber der verdiente Sieger.“

30.09.2017

   
 

SG Miehlen/Nastätten - TuS Singhofen 4:0

SG Miehlen/Nastätten: Dreger, Herbst, Göbel, Gebert (87. Spriestersbach), Müller, Leichtfuß (75. Groß), Wölfinger, Leibig, Krug, Schneider (47. Wollschläger), Rose.

TuS Singhofen: Michel, Stoiber (52. Weyhing), Klein (68. Leifeld), Köhler, Stark, Müller, Kaiser, Wilhelmi, Glasmann, Heinz, Schmidt.

Schiedsrichter: Jan Lehmann (Hahnstätten). Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 alle Lars Leibig (21., 38., 47., 87). Zuschauer: 100. (24.9.2017)

   
    
 

Turbulente Szene vor dem Tor der Altendiezer: Hier hat offenbar Lars Leibig (Nummer neun) sein Visier nicht präzise genug eingestellt. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit aber entschied der Torjäger der Miehlener die Partie am Lahnblick mit dem Goldenen Tor.Foto: Andreas Hergenhahn

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Montag, 18. September 2017, Seite 26 (0 Views)
 
   
 
 
  RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Montag, 4. September 2017, Seite 16
   
 
  RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Freitag, 1. September 2017, Seite 14
   
 
SG Miehlen/Nastätten - SV Eppenrod 4:1 (2:0).

Schiedsrichter: Jan Peter Linscheid (Winden). Tore: 1:0, 2:0 beide Lennard Wollschläger (6., 24.), 3:0 Patrick Schneider (50.), 3:1 Lukas Kullmann (54.), 4:1 Norman Wölfinger (88). Zuschauer: 70. (30.8.2017)

   
 
TuS Holzhausen - SG Miehlen/Nastätten 5:1 (3:0).

Schiedsrichter: Patrick Heim (Hohenstein). Tore: 1:0 Chris Korn (12.), 2:0 Tim Maus (28.), 3:0 Dean Dillmann (45.), 4:0 Manuel Reinhard 56.), 4:1 Michael Krug (65., Handelfmeter), 5:1 Dean Dillmann 84.). Zuschauer: 120. So sahen sie es: TuS-Trainer Maximilian Minor: „Wir waren von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert. Der Wir-Gedanken ist bei uns gereift.“

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Donnerstag, 24. August 2017, Seite 15

   
 

SB Miehlen/Nastätten - SG Dahlheim/Prath  1:1

SG Miehlen/Nastätten: Dreger, Herbst, Göbel, Gebert, Müller, Leichtfuß, Wölfinger (80. Obel), Leibig, Rose, Groß (55. Hahn), Krug (65. Horn).

SG Dahlheim/Prath: Heinrich, K. Minor, Hewel, Gollnow, Hamm (87. J. Minor), V. Becker (70. Klein), Michael, Damrau (85. Biller), Schmidt, Veltens, N. Becker.

Schiedsrichter: Bernhard Lohrum (Limburg-Staffel). Tore: 1:0 Tim Leichtfuß (23.), 1:1 Kevin Minor (34. Foulelfmeter). Gelb-Rote Karte: Andre Michael (59., SG Dahlheim) wegen wiederholten Foulspiels. Zuschauer: 150.

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Montag, 21. August 2017, Seite 16

   
 

SG Miehlen/Nastätten schlägt sich wacker

Fußball-Rheinlandpokal Bei 1:4 gegen Malberg ist Torwart Thomas Dreger ein starker Rückhalt

Miehlen. Die Fußballer der SG Miehlen/Nastätten haben eine Überraschung im Wettbewerb um den Rheinlandpokal verpasst. Mit 1:4 (0:1) unterlag der A-Ligist der zwei Klassen höher angesiedelten SG Malberg/Rosenheim, schlug sich dabei aber wacker. Erst in der Schlussphase machte der Rheinlandligist den Sack zu.

Zum Mann des Abends avancierte auf Miehlener Seite Torwart Thomas Dreger, der einige Male in höchster Not klärte und damit eine deutlichere Niederlage verhinderte. Erstmals machtlos war er in der zehnten Minute, als Markus Nickol zur Malberger Führung einnetzte. Es sollte nicht der einzige Treffer des Gästestürmers bleiben, der nach Dennis Penks 2:0 nach einer knappen Stunde dann in der Schlussphase die endgültige Entscheidung herbeiführte, in dem er mit zwei weiteren Toren auf 4:0 erhöhte (81., 89.). Doch auch die Mannschaft von Rüdiger Graden sollte nicht leer ausgehen. Lars Leibig erzielte in der Nachspielzeit den „Ehrentreffer“ für die Mühlbachtaler (90.+1), die sich nunmehr ganz auf den Ligastart am Sonntag daheim gegen die SG Dahlheim fokussieren können. hun

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Donnerstag, 17. August 2017, Seite 25 (0 Views)
   
 
SG Miehlen/Nastätten - TuS Gückingen 1:0 (1:0).

Schiedsrichter: Luca-Alessandro Schramm (Herold). Tor: 1:0 Alexander Krug (34.).

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Montag, 14. August 2017, Seite 15

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
v