Sportabzeichen  2004                                  zurück

errangen:

   
Das Sportabzeichen - die Olympiade für Jedermann
   

In diesem Jahr konnten 15 Schüler und Schülerinnen und 10 Erwachsene das Sportabzeichen durch regelmäßiges Training erreichen.

Während der Leichtathletiktrainingsstunden haben in den Disziplinen Laufen, Werfen und Springen folgende Schüler/innen die Prüfungsnorm für das Sportabzeichen erreicht:

Lukas Herbst, Jana Witfang, Sophia Behnke ,Lara Sauerwein, Dennis Göbel, Julie Zimmermann, Jacqueline Labuschewski, Annika Spitzer, Sebastian Herbst, Jannik Bayer, Jonathan Stoltefaut, Fabian Michel, Robin Groß, Wiebke Bodenbach, Wiebke Bayer.

 

Am Sportabzeichentreff nahmen 21 Erwachsene teil. Alle haben an körperlicher Fitness gewonnen, zusätzlich konnten in diesem Jahr 10 von Ihnen die Norm fürs Sportabzeichen erfüllen.

Bronze: Heike Kohl, Gerald Kohl

Gold: Sebastian Metz( Jugendlicher), Rheinhard May, Brigitte Breidenbach, Dietrich Dettmer, Markus Dettmer, Mario Michel , Meike Rücker. Besonders zu erwähnen ist Dr. Edwin Bayer mit 30 erfolgreichen Sportabzeichen und 15 erkämpften Bayerischen Leistungsabzeichen. Herzlichen Glückwunsch!

 Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Fitnesstest für Jedermann. Die geforderten Leistungen können – ein wenig Training vorausgesetzt- von fast allen Freizeitsportlern erreicht werden. Dabei stehen in den fünf Wertungsgruppen eine Reihe von unterschiedlichen Disziplinen individuell zur Auswahl bereit. So findet fast jeder die jeweils passende Disziplin. Im Vordergrund steht beim Sportabzeichen die Freude an der Bewegung, der Spaß an der persönlichen Leistung, oder auch an der Leistung des anderen. Denn das Sportabzeichen kann  mit kleinen und großen Freunden absolviert werden.

Jeder der die geforderte Mindestleistung geschafft hat, erhält als Auszeichnung eine Urkunde und das Sportabzeichen als Anstecknadel.