[]

Stand: 04.12,2022

Presse TT

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Die 1. Mannschaft des VfL Nastätten musste in der Tischtennis-Verbandsliga einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt einstecken. Gleich drei Partien gingen am Wochenende verloren:

TTV Alexandria Höhn – VfL Nastätten 9:3

Sportfreunde Nistertal II – VfL Nastätten 9:3

TTG Mündersbach/Höchstenbach – VfL Nastätten 9:6

Dabei war der VfL mit großen Ambitionen schon am Freitag gen Westerwald gereist – in den drei ausstehenden Spielen sollten nach dem guten Saisonstart weitere Punkte für den Klassenerhalt gesammelt werden. Es kam aber anders: Alle Spiele gingen verloren für die Mannschaft, die mit aktuell 5:13 Punkten nun auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern wird. 

In sämtlichen Partien startete man schlecht und geriet in den Doppel in Rückstand – gegen Nistertal sogar 0:3. Gegen Höhn und die Sportfreunde kam der VfL auch nicht mehr ran. Einzig gegen den Tabellenvorletzten Mündersbach/Höchstenbach gelang es, sich zurück in die Partie zu kämpfen.

Zwischenzeitlich lag man sogar mit 4:3 in Führung. Letztlich war aber auch in diesem Spiel nichts zu holen, zu stark war an diesem Abend die spielerische Überlegenheit der Gastgeber im hinteren Paarkreuz. 

„Das war ein Marathon-Wochenende – allerdings leider ohne Happy End. Nach unserem tollen Saisonstart stehen wir nun auf einem Abstiegsplatz“, so Abteilungsleiter Manuel Lenz. „Auch wenn es sehr schwer wird, werden wir nächste Woche gegen den unangefochtenen Tabellenführer Windhagen versuchen, uns gut zu verkaufen, um dann in der Rückrunde nochmal anzugreifen.“

Punkte: Frederik Hoffmann/Nico Schmidt, Thomas Fuchs/Jan Hendrik Baltzer, Hoffmann (5), Lenz (3), Baltzer und Kohl.

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisliga Jugend: VfL - TTC Nauort 6:4

-          Kreisliga Jugend: TTC Nauort – VfL 3:7

-          Kreisoberliga: VfL II – TTC Zugbrücke Grenzau III 8:1

04.12.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Gemischte Ergebnisse für Tischtennis-Teams des VfL: Während Damen in der Verbandsoberliga zumindest einen Sieg verbuchten, zogen die 1. Herren nach tollem Saisonstart gleich zwei Mal den Kürzeren ziehen.

Die Rheinhessen-Tour der Nastätter Damen in der Verbandsoberliga endete mit einem klaren 10:0-Sieg gegen die TTSG Sörgenloch/Zornheim und einer knappen 4:6-Niederlage gegen den TSV Flörsheim/Dalsheim.  

Gegen die TTSG, abgeschlagener Tabellenletzter, gelang dabei das perfekte Spiel: nicht mal ein einziger Satz wurde verloren. Deutlich enger war die zweite Partie, in der sich die VlL-Damen letztlich knapp geschlagen geben mussten. Nach dem Zwischenstand von 2:2 setzten sich die Gastgeberinnen leicht ab und konnten die Führung auch bis zum Ende verteidigen.

Punkte: Anna Bilo/Tanja Sontheimer (2), Leslie Facklam/Ulrike Hungerbühler, Bilo (3), Facklam (3), Sontheimer (3) und Hungerbühler (2).

Der VfL ist mit 4:4 Punkten Vierter in der Tabelle.

Die erwartet schweren Auswärtsspiele standen für die Herren des VfL in der Verbandsliga auf der Agenda. Schließlich gehörten die Gegner TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof und SG Sinzig/Ehlingen jeweils zu den ersten Dreien in der Tabelle.

Gegen Mülheim-Urmitz hatte Nastätten keinerlei Chance. Lediglich die Nummer eins, Frederik Hoffmann, war wettbewerbsfähig. Deutlich knapper ging es dagegen gegen Sinzig/Ehlingen zu – auch wenn das Ergebnis am Ende mit 3:9 das gleiche war.

„Wir haben alles gegeben, sind am Ende aber chancenlos gewesen. Im ersten Spiel haben wir es nie wirklich geschafft, den Gegner unter Druck zu setzen und haben daher verdient verloren - auch in dieser Höhe. Im zweiten Spiel haben uns drei knappe Fünfsatz-Niederlagen letztlich den Zahn gezogen“, so das Resümee von Abteilungsleiter Manuel Lenz.

Punkt: Hoffmann/Nico Schmidt (2), Hoffmann (3) und Lenz.

Das nächste Wochenende wird für den VfL, der aufgrund einiger etwas überraschender Spielverläufe in anderen Partien mit nun 5:7 Punkten auf dem Relegationsplatz steht, absolut richtungsweisend. Gleich drei Mal muss das Team dann auswärts ran. Freitags (2.12.) geht’s gegen den Mitaufsteiger TTV Alexandria-Höhn, mit 8:10 Punkten nach schwachem Saisonstart mittlerweile Fünfter. Samstags (3.12.) stehen dann die Partien gegen die direkten Mitabstiegskandidaten Sportfreunde Nistertal II und TTG Mündersbach/Höchstenbach II an.

„Nächste Woche geht’s wirklich um die Wurst – danach werden wir wissen, wo wir stehen“, so Manuel Lenz.

Positive Nachrichten gibt es indes von der Personal-Front für Nastätten: Zur Rückrunde wird Noel Witzky die Mannschaft verstärken. Der Bettendorfer steht aktuell in Diensten der Verbandsoberliga-Mannschaft des TTC Wirges und wird den VfL schon ab der Rückrunde in der Spitze und der Breite verstärken.

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisoberliga: SV Winterwerb – VfL II: 8:0

-          2. Kreisklasse SG Untere Lan V – VfL III 8:5

27.11.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Auf ein tolles Wochenende blicken die Tischtennis-Mannschaften des VfL Nastätten zurück: Sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft waren siegreich und machten echte „Big Points“ im Kampf um den Klassenerhalt. Und auch die Jugend schaffte den nächsten Sieg.

1. Mannschaft mit herausragendem Doppelerfolg am Wochenende

Geradezu sensationell war der Sieg der 1. Mannschaft am Samstagmittag gegen den SV Eintracht Mendig, eines der Top-Teams in der Verbandsliga. 9:7 hieß es am Ende nach vierstündigem Kampf für den glasklaren Außenseiter.

Der VfL startete gut in die Partie und hielt auch dagegen, als das Spiel zu kippen drohte. Am Ende war der Sieg das Resultat einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung – und absolut verdient.

Abends ging der VfL dann als Favorit in die Partie gegen die TTG Pellenz, die noch keinen Punkt geholt hatte. Nastätten wurde dieser Rolle gerecht und fuhr einen jederzeit ungefährdeten Sieg (9:4) ein.

„Das heute ist echt schwer in Worte zu fassen“, sagte Manuel Lenz nach dem überaus erfolgreichen Spieltag. „In beiden Spielen haben die Doppel den Unterschied gemacht – insgesamt haben wir am Wochenende eine Bilanz von 6:1 gespielt. Gegen Mendig haben wir verdient zwei Punkte eingefahren und gegen Pellenz nie einen Zweifel am zweiten Sieg des Tages aufkommen lassen – das war richtig stark.“

Es punkteten alle eingesetzten Spieler/innen: Frederik Hoffmann/Nico Schmidt (3), Lenz/Alexander Kohl (2), Jan Hendrik Baltzer/Thomas Fuchs, Hoffmann (2), Baltzer (2), Lenz (3), Schmidt (2), Kohl (2) und Minor. 

Mit nun 5:3 Punkten liegt der VfL momentan völlig überraschend auf dem sechsten Platz und damit im gesicherten Mittelfeld. Weiter geht’s am 26. November mit einen schweren Auswärtskoppelspieltag beim TTC Mülheim-Urmitz und bei der SG Sinzig/Ehlingen.

2. Mannschaft ebenfalls erfolgreich

Im wichtigen Spiel gegen den SV Hundsangen ließ die 2. Mannschaft in der Kreisoberliga nichts anbrennen und war ebenfalls erfolgreich. 8:1 hieß es am Ende. Zu keiner Zeit konnten die Gäste aus dem Westerwald mithalten.

Punkte: Julia Minor/Uwe Dillenberger, Roger Friedrich/Benjamin Schäfer, Minor, Friedrich (2), Dillenberger (2) und Schäfer.

Nach diesem wichtigen Sieg liegt die 2. Mannschaft auf dem achten Tabellenplatz und hat mit 5:11 Punkten alle Chancen im Kampf um den Klassenerhalt in der eigenen Hand.

Unter der Woche hatte die 2. Mannschaft noch deutlich mit 2:8 gegen die TTG Esterau. Lediglich Peter Liesenfeld und Roger Friedrich gelang ein Sieg gegen den klaren Favoriten.  

Auch Jugend mit klarem Sieg – Erfolge zudem bei den Kreismeisterschaften

Die Jugendmannschaft rundete das erfolgreiche Wochenende mit einem weiteren Sieg ab. 9:1 endetet die Partie gegen den Diezer TSK „Oranien“. Bereits zu Beginn sorgten die VfL-Jugendlichen für klare Verhältnisse; schnell stand es 5:0. Lediglich ein Einzel ging an die Gäste von der Lahn.

Punkte: Samuel Wagner/Marvin Holzhäuser, Gideon Wagner/Liam Bornmann, Samuel Wagner (2), Gideon Wagner (2), Holzhäuer (2) und Bornmann.

Mit 6:0 Punkten stehen die Nastätter Jungs weiterhin an der Tabellenspitze.

Dass die Nachwuchsarbeit Früchte trägt, zeigt sich auch bei den Kreismeisterschaften in Montabaur Anfang November. In den verschiedenen Konkurrenzen (von U11 bis U19) waren acht Teilnehmer des VfL am Start, darunter auch einige Kinder, die noch recht neu dabei sind.

Besonders die schon erfahreneren Mannschaftsspieler konnten bei dem Turnier mit guten Leistungen überzeugen.

So belegte Gideon Wagner belegte U19-Einzel den 3. Platz, was auch die Qualifikation zu den Verbandsmeisterschaften im Dezember bedeutet. Im Doppel holte er mit seinem Partner Thore Fries vom TTC Wirges sogar den Kreismeistertitel.

Das weitere VfL-Doppel, Samuel Wagner/Marvin Holzhäuser, belegte den 3. Pla  tz.

Gideon Wagner (2. Von rechts) bei der Siegerehrung des U19-Wettkampfs der Kreismeisterschaften

Die jüngeren Jahrgänge nutzen die Gelegenheit vor allem, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Am Start waren ebenfalls Liam Bornmann und Max Ludwig (U15), Ismael Abdelrahim und David Minor (U13) und Mika Ewigleben (U11).

Anfängertraining montags um 17.30 Uhr in der VfL Halle

Montags findet von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr das Anfängertraining in der VfL Halle in Nastätten statt. : Tischtennisinteressierte Mädels und Jungs aller Altersklassen sind jederzeit willkommen! Einfach vorbeischauen und ausprobieren.

 13.1102022

 

Tischtennis Abteilung VfL Nastätten

1. Damen und Herren schlagen sich gut, müssen Gegnern aber gratulieren

Die Damen und Herren des VfL Nastätten haben sich in den überregionalen Tischtennis-Klassen am Wochenende gut geschlagen, allerdings nichts Zählbares mitnehmen können.

Niederlage zum Saisonauftakt in der Verbandsoberliga Damen: Die VfL-Damen legten gegen den VfR Simmern zwar einen guten Start hin und gingen 3:1 in Führung. Beim Zwischenstand von 4:2 kippte die Partie allerdings und die Gastgeberinnen aus dem Hunsrück machen vier Punkte in Folge und somit letztlich den Heim-Erfolg (6:4) perfekt.

„Leider hat es nicht für einen Punkt gereicht – der wäre verdient gewesen. Wir haben heute eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, resümierte Mannschaftsführerin Leslie Facklam.

Punkte: Facklam/Anna Bilo, Facklam, Bilo und Tanja Sontheimer.

Die nächste Partie der Nastätter Damen steht am 19. November auf dem Programm: Zur Heim-Premiere in der Verbandsoberliga empfängt der VfL dann den TTC Gelb-Rot Trier.

Von Beginn an entwickelte sich gegen den TuS Weitefeld-Langenbach II in der Herren-Verbandsliga eine Partie mit teilweise hochklassigen Ballwechseln, die die erneut zahlreichen Zuschauer in Nastätten geboten bekamen. Gegen den klaren Favoriten hielt Nastätten stellenweise gut mit, obwohl das Team auf zwei Stammkräfte verzichten musste. Letztlich setzten sich die Westerwälder dennoch verdient durch.

Punkte VfL: Frederik Hoffmann/Nico Schmidt, Hoffman (2) und Manuel Lenz.

„Wir haben uns heute wieder teuer verkauft gegen eine Mannschaft, die in dieser Aufstellung sicherlich zu den besten der Liga gehört“, sagte Abteilungsleiter Manuel Lenz, der nach einer Top-Leistung einen Einzelpunkt für Nastätten beisteuerte. „Wenn wir es weiterhin schaffen, so geschlossen und motiviert aufzutreten, bin ich sicher, dass wir in dieser Saison noch für die ein oder andere Überraschung sorgen können.“

 

Die nächste Gelegenheit dazu gibt es am 12. November. Dann steht ein Doppel-Heimspiel an. Um 14 Uhr geht es in der VfL Halle gegen den Aufstiegskandidaten ESV Eintracht Mendig und um 18 Uhr steht die Partie gegen die TTG Pellenz auf dem Programm, gegen die Punkte möglich sein könnten.

Jugend feiert zweiten Sieg im zweiten Spiel

Am vergangenen Wochenende war das bisher noch ungeschlagene Team der Sportfreunde Höhr-Grenzhausen in Nastätten zu Gast.

Zu Beginn verliefen die Doppel wie man es vermuten konnte: Das jeweils stärkste Mannschaftsdoppel gewann das Spiel, so dass beim Stand von 1:1 die Einzel begonnen wurden.

Hier wurde der Nastätter Spitzenspieler Samuel Wagner von seinem Gegner von Beginn an stark unter Druck gesetzt und es gelang ihm zu keinem Zeitpunkt des Spiels die Initiative an sich zu reißen. Mit 3:1 Sätzen ging das Spiel an die Gäste zu deren 2:1 Führung.

Im Anschluss entzauberte Gideon Wagner den gegnerischen Spitzenspieler mit einem klaren 3:0 Sieg, die Begegnung war wieder ausgeglichen. Im hinteren Paarkreuz ließen dann Marvin Holzhäuser und Liam Bornmann ihren Gegnern nur selten Gelegenheit zu punkten und erhöhten auf 4:2 für den VfL.

Im zweiten Einzeldurchgang zeigten sich dann alle VfL Akteure von ihrer besten Seite und ließen schnell vier weitere Siege folgen, so dass am Ende ein 8:2 für die VfL Jungs zu Buche stand.

Es spielten und punkteten:

Wagner/Holzhäuser (1), Wagner/Bornmann, Samuel Wagner (1), Gideon Wagner (2), Marvin Holzhäuser (2) und Liam Bornmann (2).

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisoberliga Herren: VfL Nastätten II – Diezer TSK Oranien 4:8

-          2. Kreisklasse Herren: Tus Dausenau – VfL Nastätten III 8:1

 

15.10.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

1. Herrenmannschaft mit sensationellem Unentschieden bei Verbandsliga-Premiere

Die 1. Herrenmannschaft hat bei ihrer Verbandsliga-Premiere dem Tabellenführer TTV Andernach sensationell einen Punkt abgerungen. In einer an Dramatik kaum zu überbietenden Partie sicherte sich Nastätten nach fast vierstündiger Spielzeit im Schlussdoppel das 8:8 Unentschieden.

Dabei hatte es lange nicht so ausgesehen, als hätte der VfL eine Chance: Trotz großer Gegenwehr und guter Leistungen gewannen die Andernacher alle Eingangsdoppel und verteidigten die Führung auch in den Einzeln. 4:8 stand es zwischenzeitlich sogar aus Nastätter Sicht; es drohte eine Niederlage.

Der VfL steckte aber nie auf und kämpfte – vor zahlreichen Zuschauern – weiter. Letztlich mit Erfolg: Im fünften Satz setzten sich Spitzenspieler Frederik Hoffmann und Nico Schmidt im Schlussdoppel durch und machten das vielumjubelte Remis perfekt.

Wieder einmal der Matchwinner: Frederik Hoffmann steuerte drei Punkte bei

„Nach einem unglücklichen Start haben wir unfassbare Moral bewiesen und ein absolut verdientes 8:8 eingefahren. Der erste Punkt in der Verbandsliga ist der verdiente Lohn für eine starke kämpferische Mannschaftsleistung“, resümierte Abteilungsleiter Manuel Lenz.

Punkte: Hoffmann/Schmidt, Hoffmann (2), Lenz, Schmidt, Alexander Kohl (2) und Julia Minor.

Kommende Woche geht es nun gegen die Reserve des TuS Weitefeld-Langenbach. Spielbeginn ist am Samstag, 15.10., um 18 Uhr. Die Mannschaft freut sich auf viele Unterstützer.

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisoberliga Herren: VfL II – SG Untere Lahn II 2:8

-          Kreisliga Jugend: VfL – Sportfreunde Höhr-Grenzhausen 8:2

1. Damenmannschaft steht vor Verbandsoberliga-Premiere

Nach dem Aufstieg steht am kommenden Wochenende  die Verbandsoberliga-Premiere der 1. Damenmannschaft auf dem Programm. Das Team muss am 15.10. beim VfR Simmern ran. 

08.10.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

1.Herrenmannschaft vor Premiere in der Verbandsliga

Die 1. Herrenmannschaft des VfL steht kurz vor ihrer Verbandsliga-Premiere: Nachdem die Partie gegen Mendig am vergangenen Wochenende kurzfristig abgesagt worden war, trifft das Team um Spitzenspieler Frederik Hoffmann am Samstag, 8. Oktober, in der eigenen Halle auf den TTV Andernach.

Die Partie wird alles andere als einfach, denn Andernach ist stark in die Runde gestartet und nach zwei Siegen aus zwei Spielen Tabellenführer. Der VfL wird dennoch versuchen, mit allen Mitteln dagegen zu halten, um vielleicht einen Punkt zu ergattern. „Auch wenn wir wissen, dass wir in quasi jedem Spiel der Außenseiter sein werden, werden wir dennoch nichts herschenken. Gerade zu Hause muss man uns erst Mal schlagen“, so Mannschaftsführer Nico Schmidt.

Die Mannschaft freut sich auf zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützer! Los geht’s am Samstag in der VfL Halle um 17 Uhr.

Achtung Tischtennis-Anfängerinnen und -Anfänger!

Der VfL Nastätten bietet weiterhin ein Anfängertraining für Mädchen und Jungen an. Es findet statt montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr in der vereinseigenen VfL Halle (Richtung Lautert).

Interessierte können gerne einfach vorbeikommen, sich aber auch vorher bei Jugendleiter Volker Holzhäuser (volker.holzhaeuser@web.de; 06772-969944) anmelden bzw. weiter informieren.

Weitere Ergebnisse:

-          2. Kreisklasse: TTC Auel – VfL III: 3:8

02.10.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Rundum gelungene Tischtennis-Schnupperaktion an der Grundschule in Nastätten!

Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen eins bis vier der Grundschule in Nastätten erlebten vergangenen Freitag einen besonderen Schultag, denn das Schnuppermobil des Deutschen Tischtennis Bundes (DTTB) gastierte auf seiner Tour durch die Republik auf Initiative des VfL im Blauen Ländchen.

 

 

DTTB-Trainer Erhard Mindermann, Elisabeth Erk, für den Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen als Kadertrainerin im Einsatz, sowie ein vierköpfiges Trainerteam des VfL Nastätten (Julia Minor, Uwe Dillenberger, Peter Liesenfeld und Nico Schmidt) brachten den Kindern in jeweils 60-minütigen, altersgerechten Einheiten den schnellsten Rückschlagsport der Welt näher.

Neben Koordinationsübungen mit und ohne Schläger, wurden auch Spiele mit verschiedensten Bällen gespielt. Natürlich konnten sich die Kinder auch an mehreren Tischtennis-Tischen versuchen. Und die dritten und vierten Klassen durften sogar am Tischtennis-Roboter des DTTB ihr Können unter Beweis stellen. Nicht nur die Kinder, auch die Lehrkräfte hatten Spaß bei der Aktion.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir von der Grundschule in Nastätten die Möglichkeit zu dieser tollen Aktion bekommen haben. Für einen Sportverein ist ein solcher Schnuppertag eine einmalige Möglichkeit, so viele Kinder auf einmal zu erreichen“, sagte Nico Schmidt, Initiator auf Seiten des VfL Nastätten. „Im Vordergrund steht natürlich, dass die Kids Spaß hatten. Aber natürlich würden wir uns auch freuen, einige der Kinder in unserem Nachwuchstraining wiederzusehen. Bedanken möchten wir uns bei allen, die die Aktion unterstützt haben.“ 

Der Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen ermöglichte den Besuch des Schnuppermobils in Nastätten überhaupt erst, das wiederum vom DTTB zur Verfügung gestellt wird. Daniel Birkenstock, Geschäftsführer des Metallbauunternehmens HIA GmbH Miehlen, unterstütze den Materialtransport in die Schulturnhalle. Gefördert wurde die erfolgreiche Aktion zudem im Rahmen des Projekts „Sportfinder – Sport machen, Verein finden…. mit der Ganztagsschule!“ des Landessportbundes Rheinland-Pfalz.

Achtung Tischtennis-Anfängerinnen und -Anfänger!

 

Der VfL Nastätten bietet weiterhin ein Anfängertraining für Mädchen und Jungen an. Es findet statt montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr in der vereinseigenen VfL Halle (Richtung Lautert).

Interessierte können gerne einfach vorbeikommen, sich aber auch vorher bei Jugendleiter Volker Holzhäuser (volker.holzhaeuser@web.de; 06772-969944) anmelden bzw. weiter informieren.

2. Mannschaft mit 1. Saisonsieg

Einen ungefährdeten Sieg gegen den Mitaufsteiger TTC Nentershausen feierte die 2. Mannschaft in er Kreisoberliga. 8:0 hieß es am Ende. Zu keiner Zeit konnten die Gäste aus dem Westerwald mithalten. Punkte: Roger Friedrich/Uwe Dillenberger, Peter Liesenfeld/Benjamin Schäfer, Friedrich (2), Liesenfeld (2), Dillenberger und Schäfer.

1. Herrenmannschaft vor Debüt in Verbandsliga

Nach dem überraschenden Verbandsliga-Aufstieg steht das Debut der 1. Mannschaft bevor. Am 1. Oktober steht die Partie beim stark einzuschätzenden SV Eintracht Mendig auf dem Programm. Jetzt schon vormerken: Die Heimpremieren gibt es dann eine Woche später – am 8. Oktober geht es in der VfL Halle um 17 Uhr gegen den TTV Andernach. 

 21.09.2022

 

VfL Nastätten – Abt. Tischtennis

Jugend startet erfolgreich in die neue Saison

Zum ersten Punktspiel nach zwei Jahren eingeschränktem Spielbetrieb durch Corona musste die aktuell einzige Jugendmannschaft des VfL Nastätten zum TTC Wirges in den Westerwald. Nach einer langen Trainingspause bedingt durch die Sommerferien herrschte große Verunsicherung hinsichtlich der zu erwartenden Leistungen. In den beiden vorangegangenen Trainingseinheiten hatte man sich nur auf das Vermitteln der Grundschläge konzentrieren können. Zu Beginn der Partie standen die beiden Doppel an. Samuel Wagner mit Marvin Holzhäuser bildeten das erste Doppel und Gideon Wagner mit Liam Bornmann das zweite DoppelSamuel und Marvin taten sich im ersten Satz sehr schwer, viele einfache Fehler in der Spieleröffnung und mangelnde Kommunikation ließen den ersten Satz entgleiten. Nach kurzer Ansprache und einigen taktischen Hinweisen lief es dann deutlich besser und die nächsten drei Sätze wurden recht eindeutig zugunsten des VfL entschieden. Bei Gideon und Liam wogte das Spiel hin und her. Der entscheidende fünfte Satz ging dann letztlich mit 11:6 Punkte recht klar an die Jungs des VfL Nastätten – es stand 2:0. Im ersten Einzel des Tages ließ Gideon der gegnerischen Nummer eins in drei Sätzen keine Chance auf den Sieg. Sein Bruder machte es ungleich spannender, doch auch er konnte letztendlich im fünften Satz mit 17:15 die 4:0 Führung für den VfL erzielen. Dieser deutliche Vorsprung schien den Gastgeber sichtlich zu beeindrucken und so gelang Wirges nur noch ein Spielgewinn, so dass die Saisonpremiere mit 9:1 für den VfL Nastätten endete. Bis zu den nächsten Spielen bleibt, gerade im Hinblick auf die doch recht zahlreichen leichten Fehler, einiges im Training zu tun. 

Es spielten und punkteten: Wagner/Holzhäuser (1), Wagner/Bornmann (1), Samuel Wagner (2), Gideon Wagner (2), Marvin Holzhäuser (2) und Liam Bornmann (1).

 

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

 

Die Saison 2022/23 ist für die Seniorenmannschaften gestartet. Nach der vergangenen Erfolgssaison (1. Damen- & 1. Herrenmannschaft sowie 2. Herrenmannschaften stiegen auf), wartet eine spannende neue Runde auf die Tischtennis-Spielerinnen und -Spieler.

Nach der Vizemeisterschaft in der Verbandsliga bekamen die Damen des VfL Nastätten die Gelegenheit, in die Verbandsoberliga aufzusteigen – und nahmen diese auch gerne an. Verstärkt wird die Mannschaft von Angelika Günther, die von der SG Untere Lahn ins Blaue Ländchen wechselte und an Nummer vier starten wird.

Der Rest des Teams bleibt unverändert: Nummer eins ist Anna Bilo, gefolgt von Leslie Facklam und von Tanja Sontheimer und Ulrike Hungerbühler.

Gerade einmal sechs Mannschaften gehen in diesem Jahr in der Verbandsoberliga an den Start. Und schaut man sich die Wertungspunkte der anderen Mannschaften an, sollte durchaus auch der ein oder andere Sieg drin sein für Nastätten.

Mannschaftsführerin Leslie Facklam formuliert die Erwartungshaltung wie folgt: „Wir möchten mit einer geschlossenen Teamleistung unseren Gegnerinnen einige Punkte abknapsen. Vor allem möchten wir aber mit Spaß, Ehrgeiz und Kampfgeist anderen Mädchen und Damen unsere tolle Sportart näherbringen – jeder Zuschauer ist daher herzlich zum Anfeuern eingeladen und gerne gesehen.“

Das erste Spiel steht aufgrund der dünnen Klassenbesetzung erst am 15. Oktober auf dem Programm. Dann geht es für Nastättens Damen gegen die Damen vom VfR Simmern.

Die erste Herrenmannschaft des VfL Nastätten geht nach dem ebenso glücklichen wie überraschenden Aufstieg mit viel Vorfreude in die neue Saison. „Wir freuen uns wirklich sehr auf das Abenteuer Verbandsliga, das für uns so etwas wie ein Finale für die Ära der Sechser-Mannschaften sein wird“, sagt Abteilungsleiter Manuel Lenz.

Erstmals in der Vereinsgeschichte gelang Nastätten als Tabellendrittem der Bezirksoberliga der Aufstieg in die Verbandsliga, in der nun einige dicke Brocken auf die Mannschaft um Spitzenspieler Frederik Hoffmann warten. Natürlich gehe man mit Realismus und einer gehörigen Portion Respekt in die Saison, sagt Lenz: „Wir sind sicher eines der schwächsten Teams und Abstiegskandidat Nummer eins oder zwei. Dennoch werden wir alles dafür tun, das ein oder andere Spiel zu gewinnen.“

Personell hat sich nicht viel geändert. Ausnahme: Jan Hendrik Baltzer wird nach knapp zweijähriger Corona-Auszeit wieder mit von der Partie sein und die Mannschaft in der Spitze und der Breite verstärken.

Trotz der starken Konkurrenz tritt Nastätten nicht an, um nur Kanonenfutter zu sein: „Wir sind in jedem Fall super motiviert und werden alles geben. Es ist das erste Mal überhaupt, dass wir Verbandsliga spielen, da wollen wir uns natürlich möglichst teuer verkaufen“, sagt Manuel Lenz.

Auf die tatsächliche Verbandsliga-Premiere muss Nastätten indes noch etwas warten, denn das erste Saisonspiel steht erst am 1. Oktober an. Dann wird der VfL beim SV Eintracht Mendig antreten.

Das erste Saisonspiel hinter sich hat bereits die 2. Mannschaft: Bei der Kreisoberliga-Premiere setzte es eine 3:8-Niederlage gegen den letztjährigen Vizemeister, die Sportfreunde Boden. Die Partie lief leider etwas unglücklich – alle vier Fünfsatzspiele gingen verloren. Punkte: Alexander Kohl/Uwe Dillenberger, Kohl und Peter Liesenfeld.

Achtung Tischtennis-Anfängerinnen und -Anfänger!

 

Der VfL Nastätten bietet weiterhin ein Anfängertraining für Mädchen und Jungen an

Es findet statt montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr in der vereinseigenen VfL Halle (Richtung Lautert).

Interessierte können gerne einfach vorbeikommen, sich aber auch vorher bei Jugendleiter Volker Holzhäuser (volker.holzhaeuser@web.de; 06772-969944) anmelden bzw. weiter informieren.

 

29.08.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Schnuppertag für Mädchen und Jungen ein voller Erfolg

Der 1. Schnuppertag der Tischtennis-Abteilung des VfL Nastätten war ein voller Erfolg! Trotz des tollen Sommerwetters, der eher für einen Schwimmbadbesuch als für einen Ausflug in eine Sporthalle sprach, fanden am Sonntag (15. Mai) über den Tag verteilt mehr als 25 Kinder den Weg in die VfL-Halle in Nastätten – mit Eltern und Trainerinnen und Trainern waren gut und gerne mehr als 50 Tischtennis-Interessierte vor Ort.

Die Kinder im Alter von bis zu 13 Jahren – darunter auch viele Mädchen, die unter anderem von der ehemaligen Zweitligaspielerin Julia Minor betreut wurden – konnten an verschiedensten Stationen das Tischtennis-Spielen ausprobieren und ihr Können unter Beweis stellen.

 

 

Von Koordinationsübungen, Spielen am Mini-Tisch und mit Maxi-Schlägern und -Bällen bis hin zu einem Tischtennis-Roboter sowie einem Tischtennis-Kino mit den besten Ballwechseln der deutschen Tischtennis-Ikone Timo Boll und Co. und Schaukämpfen der Mannschaftsspieler Nastättens: Das Organisations-Team hatte sich einiges ausgedacht, um bei Kids für Spaß und Kurzweil zu sorgen. Auch die Eltern machten mit – und den 1. Tischtennis-Schnuppertag somit zu einem vollen Erfolg.

 

Ein erfahrenes Trainerteam war den ganzen Tag über vor Ort, um die unterschiedlichen Inhalte zu vermitteln. Und auch für das leibliche Wohl hatte die Tischtennis-Abteilung des VfL selbstverständlich gesorgt.

 

Der 1. Tischtennis-Schnuppertag des VfL Nastätten wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen der Bewegungskampagne „MOVE“ der Deutschen Sportjugend (dsj) gefördert. Die Deutsche Sportjugend möchte mit diesem Programm Kinder und Jugendliche nach den Einschränkungen während der Corona-Pandemie wieder in Bewegung bringen. Dabei steht vor allem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund.

Eine 2. Auflage des Tischtennis-Schnuppertages ist für Sonntag, den 18. September, geplant.

Manuel Lenz neue Abteilungsleiter – Mannschaftsmeldungen für kommende Saison nach guter Runde 2021/22 besprochen

Bevor der Schnuppertag des VfL startete, fand auch noch die Abteilungsversammlung der Tischtennis-Abteilung statt, in der die Weichen für die nächste Saison gestellt wurden. Manuel Lenz wurde einstimmig zum neuen Abteilungsleiter gewählt, da sein Vorgänger Uwe Dillenberger mittlerweile als 2. Vorsitzender im Gesamtvorstand des VfL fungiert.

Der Rest des Abteilungsvorstandes wurde bestätigt: Anke Fink, Alexander Kohl, Volker Holzhäuser und Nico Schmidt.

Auch die Mannschaftsmeldungen für die kommende Saison wurden in diesem Rahmen besprochen. Noch nicht ganz klar ist es, ob die 1. Damenmannschaft vom Aufstiegsrecht in die Verbandsoberliga Gebrauch machen wird. Eine Entscheidung hierzu wird zeitnah fallen. Die 1. Herrenmannschaft wird wie gehabt in der Bezirksoberliga an den Start gehen, die 2. Herrenmannschaft in die Kreisoberliga aufsteigen. Die 3. Herrenmannschaft bleibt in der 2. Kreisklasse. Über die Meldungen für die Jugendmeldungen wird ebenfalls zeitnah entschieden.      

Der Rückblick auf die vergangene Saison fiel durchweg positiv aus. Die Damen wurden Vizemeister, die 1. Herren spielte die beste Saison der Vereinsgeschichte und die 2. Herren wurde ebenfalls Zweiter und stieg auf.

15.05.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Die 1. Herrenmannschaft hat in einem spannenden Lokalderby gegen den starken TuS Himmighofen den Kürzeren gezogen. Da der Zweitplatzierte Nistertal das Topspiel vorher abgesagt hatte, wird der VfL die Saison dennoch auf dem dritten Tabellenplatz beenden. Die 1. Damenmannschaft hat am letzten Spieltag einen etwas überraschenden Sieg gegen die SG Hargesheim/Roxheim gefeiert und  ist nun punktgleich mit dem Tabellenführer – nur das etwas schwächere Spielverhältnis verhinderte die Verbandsliga-Meisterschaft.

Im Derby gegen den TuS Himmighofen lief die 1. Herrenmannschaft von Beginn an einem Rückstand hinterher, da die beiden ersten Doppel knapp im fünften Satz verloren gingen. Bis zum Ende des Spiels konnte dieser nicht ein einziges Mal egalisiert werden. Letztlich gelang es Himmighofen verdient, sich die zwei Punkte zu sichern. Der TuS war in diesem Tag einfach das Team, das den Sieg mehr wollte.

„Das war sicherlich eines unserer schlechteren Spiele. Himmighofen hat allerdings auch definitiv nicht wie ein Absteiger gespielt und verdient gewonnen“, sagte Manuel Lenz. Der VfL hatte zuvor zwei Punkte geschenkt bekommen, da der Zweitplatzierte aus Nistertal das für mittags angesetzte Spitzenspiel kurzerhand abgesagt hatte.

Punkte: Julia Minor/Uwe Dillenberger, Frederik Hoffmann, Alexander Kohl (2) und Julia Minor (2).

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisliga Jugend VfL Nastätten – TTC Nauort 6:4

Nicht vergessen: Tischtennis-Abteilung veranstaltet am 15. Mai Schnuppertag für Mädchen und Jungen

Tischtennis-Interessierte Kids aufgepasst! Der VfL Nastätten veranstaltet am Sonntag, 15. Mai 2022, einen Tischtennis-Schnuppertag in der vereinseigenen Halle (Richtung Lautert) für Mädchen und Jungen. Los geht’s um 12 Uhr, das Programm endet gegen 16 Uhr.

Wer eine ganze Trainingseinheit (ca. 90 Minuten) absolvieren möchte, hat jeweils von 12 Uhr bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 16.00 Uhr die Gelegenheit dazu. Natürlich sind interessierte Kinder aber auch in den Zwischenphasen willkommen: einfach dazukommen und mitmachen - reinschnuppern eben.

In verschiedenen Bereichen in der VfL-Halle werden unterschiedliche Trainingsschwerpunkte gesetzt: Von Übungen zur Schulung der Koordinationsfähigkeit bis hin zu Sportart-spezifischen Inhalten an der Tischtennis-Platte und sogar am Ball-Roboter. Zudem werden Schaukämpfe geboten und selbstverständlich wird für das leibliche Wohl der Kinder und Eltern gesorgt sein. Darüber hinaus werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit haben, das Tischtennis Sportabzeichen abzulegen.

Ein erfahrenes Trainerteam wird den ganzen Tag über vor Ort sein, um die unterschiedlichen Inhalte zu vermitteln. Mit dabei ist auch die ehemalige Zweitliga-Spielerin Julia Minor, die mittlerweile für die 1. Mannschaft des VfL Nastätten aufschlägt und die am Schnuppertag gerne speziell interessierte Mädchen an den Tischtennis-Sport heranführen möchte.

Auch die erwachsenen Begleiterinnen und Begleiter können natürlich gemeinsam mit den Kids beim Schnuppertag mitmachen.

Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und eine Anmeldung nicht nötig; einfach vorbeikommen.

Fragen im Vorfeld beantwortet Nico Schmidt (nico_schmidt2003@yahoo.de)

Der 1. Tischtennis-Schnuppertag des VfL Nastätten wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen der Bewegungskampagne „MOVE“ der Deutschen Sportjugend (dsj) gefördert. Die Deutsche Sportjugend möchte Kinder und Jugendliche nach den Einschränkungen während der Coronapandemie wieder in Bewegung bringen. Dabei steht vor allem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Eine 2. Auflage des Tischtennis-Schnuppertags ist für September geplant.

 30.04.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Tischtennis-Abteilung veranstaltet am 15. Mai Schnuppertag für Mädchen und Jungen

Tischtennis-Interessierte Kids aufgepasst! Der VfL Nastätten veranstaltet am Sonntag, 15. Mai 2022, einen Tischtennis-Schnuppertag in der vereinseigenen Halle (Richtung Lautert) für Mädchen und Jungen. Los geht’s um 12 Uhr, das Programm endet gegen 16 Uhr.

Wer eine ganze Trainingseinheit (ca. 90 Minuten) absolvieren möchte, hat jeweils von 12 Uhr bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 16.00 Uhr die Gelegenheit dazu. Natürlich sind interessierte Kinder aber auch in den Zwischenphasen willkommen: einfach dazukommen und mitmachen - reinschnuppern eben.

In verschiedenen Bereichen in der VfL-Halle werden unterschiedliche Trainingsschwerpunkte gesetzt: Von Übungen zur Schulung der Koordinationsfähigkeit bis hin zu Sportart-spezifischen Inhalten an der Tischtennis-Platte und sogar am Ball-Roboter. Zudem werden Schaukämpfe geboten und selbstverständlich wird für das leibliche Wohl der Kinder und Eltern gesorgt sein. Darüber hinaus werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit haben, das Tischtennis Sportabzeichen abzulegen.

Ein erfahrenes Trainerteam wird den ganzen Tag über vor Ort sein, um die unterschiedlichen Inhalte zu vermitteln. Mit dabei ist auch die ehemalige Zweitliga-Spielerin Julia Minor, die mittlerweile für die 1. Mannschaft des VfL Nastätten aufschlägt und die am Schnuppertag gerne speziell interessierte Mädchen an den Tischtennis-Sport heranführen möchte.

Auch die erwachsenen Begleiterinnen und Begleiter können natürlich gemeinsam mit den Kids beim Schnuppertag mitmachen.

Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und eine Anmeldung nicht nötig; einfach vorbeikommen.

Fragen im Vorfeld beantwortet Nico Schmidt (nico_schmidt2003@yahoo.de)

Der 1. Tischtennis-Schnuppertag des VfL Nastätten ist gefördert durch das Programm „MOVE“ der Deutschen Sportjugend (DSJ). Die Deutsche Sportjugend möchte Kinder und Jugendliche nach den Einschränkungen während der Coronapandemie wieder in Bewegung bringen. Dabei steht vor allem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Eine 2. Auflage des Tischtennis-Schnuppertags ist für September geplant.

24.04.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Die 1. Mannschaft des VfL Nastätten ist in der Tischtennis-Bezirksoberliga weiter klar auf Podiumskurs: Platz drei in der Abschlusstabelle ist nach zwei Siegen am Wochenende zum Greifen nah.

Dank einer hochkonzentrierten Leistung wurde der VfL beim Koppelspieltag auf dem Westerwald seiner Favoritenrolle gerecht und feierte zwei Siege (9:1 beim VfL Dermbach und 9:5 beim SV 09 Alsdorf).

Gegen die abstiegsgefährdeten Dermbacher hatte der Nastätten keinerlei Probleme. Enger ging es gegen die heimstarken Alsdorfer zu – letztlich gelang aber in dieser Partie ein ungefährdeter Sieg.

„Gegen Dermbach haben wir keine Zweifel aufkommen lassen, wer das bessere Team ist. Wir haben von Anfang an eine souveräne Leistung gezeigt und einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg eingefahren. Gegen Alsdorf haben wir schon in den Doppeln die Weichen gestellt. Der Sieg hätte mit etwas mehr Glück in den engen Spielen auch noch höher ausfallen können“, so Manuel Lenz.    

Punkte: Frederik Hoffmann/Nico Schmidt (2), Thomas Fuchs/Julia Minor (2), Hoffmann (4), Fuchs, Lenz (2), Kohl (2), Schmidt (3) und Minor (2).

Mit 26:8 Zählern steht der VfL auf einem starken dritten Platz. Im letzten Heimspiel der Saison am 30. April um 15 Uhr geht es im Spitzenduell gegen die Sportfreunde Nistertal II, die momentan auf Platz zwei liegen. Bei einem Sieg könnte, einen weiteren Patzer der Westerwälder vorausgesetzt, theoretisch sogar noch Platz zwei für Nastätten herausspringen, der zum Aufstieg in die Verbandsliga berechtigen würde.

 

 

Abends steht dann noch das Derby gegen Himmighofen auf dem Programm, ehe am 7. Mai mit dem Auswärtsspiel beim ASV 1922 Niederelbert die erfolgreiche Saison 2021/22 zu Ende geht..

 

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisliga Herren: SV Kehlbach – VfL II: 8:5

-          Kreisliga Herren: VfL II – TuS Himmighofen II: 8:4

-          2. Kreisklasse Herren: VfL III – TV Eschbach 8:3

11.04.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Erfolgreiches Wochenende für die Tischtennis-Abteilung: Alle im Einsatz befindlichen Mannschaften konnten ihre Partien gewinnen. Die 1. Herrenmannschaft ist dank zwei Siegen auf Kurs, die Saison in der Bezirksoberliga auf einem starken dritten Tabellenplatz zu beenden.

VfL Nastätten – SV Olympia Eschelbach 9:0

VfL Nastätten – TTC Harbach 9:4

Eschelbach sagte aufgrund mehrerer ausgefallener Spieler seine für das vergangene Wochenende angesetzten Partien kurzfristig ab. Das Spiel wurde daher kampflos mit 9:0 für den VfL gewertet.

In der anschließenden Partie gegen Harbach erwischte der VfL einen hervorragenden Start und ging in den Doppeln 3:0 in Führung. Die anschließenden Einzel verliefen ausgeglichen, so dass Nastätten stets vorne blieb. Zwei Siege im mittleren Paarkreuz in der zweiten Runde bedeuteten die endgültige Entscheidung.

„Das war eine gute Mannschaftsleistung. Der Sieg ist – auch in der Höhe – verdient“, resümierte Mannschaftsführer Manuel Lenz.

Punkte: Frederik Hoffmann/Nico Schmidt, Thomas Fuchs/Julia Minor, Manuel Lenz/Stephen Groß, Hoffmann (2), Lenz (2), Schmidt und Minor.

Mit 22:8 Zählern ist Nastätten aktuell Dritter und will diese gute Platzierung kommendes Wochenende beim Koppelspieltag auf dem Westerwald gegen den VfL Dermbach und den SV Alsdorf festigen.

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisliga Herren: SV Rettershain - VfL II 5:8

-          Kreisliga Jugend: Sportfreunde Höhr-Grenzhausen – VfL 2:8

03.04.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

In der Tischtennis-Bezirksoberliga lief es am Wochenende alles andere als gut für den VfL. Gegen den Tabellenführer und designierten Meister TTV Alexandria Höhn setzte es eine deutliche 9:1-Niederlage.

Ohne Spitzenspieler Frederik Hoffmann trat der VfL die Reise zum Tabellenführer und designierten Meister an. Entsprechend mäßig waren die Erfolgsaussichten eingestuft worden – und diese Erwartungshaltung war gerechtfertigt. Höhn ließ zu keiner Sekunde einen Zweifel daran, wer die bessere Mannschaft ist. Thomas Fuchs ergatterte den Ehrenpunt für Nastätten.

„Wir haben heute gegen die mit Abstand beste Mannschaft der Klasse absolut chancenlos verloren – und das auch in dieser Höhe verdient. Klar, wir konnten auch nicht komplett antreten, dennoch wird Höhn verdient Meister sein und aufsteigen“, sagte VfL-Mannschaftsführer Manuel Lenz nach dem Spiel.

Durch die deutliche Niederlage rutschte Nastätten (18:8 Punkte) zunächst auf den vierten Tabellenplatz ab. Die Chancen auf Platz drei sind aber nach wie vor gut.

Kommendes Wochenende könnte eine Vorentscheidung fallen, denn dann steht ein Heim-Koppelspieltag auf dem Programm. Mittags um 15 Uhr geht es gegen den direkten Konkurrenten SV Olympia Eschelbach, der ebenfalls acht Minuspunkte auf dem Konto hat. Danach kommt dann noch der TTC Harbach in die VfL-Halle.

Weitere Ergebnisse

-          Verbandsliga Damen: TTG Kroppach/Müschenbach – VfL 1:9

-          Verbandsliga Damen: ASG Altenkirchen – VfL 3:7

-          Kreisliga Jugend: VfL – TTC Wirges II 1:9

Achtung Tischtennis-Anfängerinnen und -Anfänger!

Ab sofort bietet der VfL Nastätten auch ein Anfängertraining für Mädchen und Jungen an. Es findet statt montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr in der vereinseigenen VfL Halle (Richtung Lautert).

Interessierte können gerne einfach vorbeikommen, sich aber auch vorher bei Jugendleiter Volker Holzhäuser (volker.holzhaeuser@web.de; 06772-969944) anmelden bzw. weiter informieren.

 

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Die 1. Mannschaft hatte in der Tischtennis-Bezirksoberliga am Wochenende das Glück wahrlich auf ihrer Seite. Im kurzfristig anberaumten Spiel gegen die Sportfreunde Höhr-Grenzhausen, das überhaupt erst möglich geworden war, weil der TTC Harbach kurzfristig aufgrund von Corona für das Wochenende abgesagt hatte, ging es dramatisch zu. Am Ende gewann Nastätten denkbar knapp mit 9:7.

Dabei sah anfangs alles nach einem glatten Gang für den VfL aus gegen den Gegner, der nicht in Bestbesetzung antreten konnte. 5:1 und 6:3 lauteten die Zwischenstände. Doch Höhr bewies Moral und kämpfte sich zurück, ging sogar seinerseits in Front.

Am Ende musste beim Zwischenstand von 8:7 aus Nastätter Sicht das Schlussdoppel entscheiden, das Frederik Hoffmann und Nico Schmidt mit einer guten Leistung ganz knapp mit 11:9 im fünften Satz für sich entschieden. Überhaupt verlief das Spiel so eng wie es nur geht: Sieben Partien gingen in den Entscheidungssatz – alle davon gewann der VfL.

„Das war sicherlich nicht unser bestes Saisonspiel. Wir haben uns den Vorsprung nehmen lassen und stellenweise nervös und verkrampft agiert - warum auch immer“, sagte Mannschaftsführer Manuel Lenz nach der Partie. „Aber: Wir haben gewonnen, das ist die Hauptsache. Unterm Strich war das ein sicherlich glücklicher, aber wichtiger Sieg.“

Punkte: Hoffmann/Schmidt (2), Thomas Fuchs/Julia Minor, Hoffmann, Fuchs, Lenz, Alexander Kohl, Schmidt und Minor.

Mit 18:6 Punkten hat Nastätten den dritten Tabellenplatz gefestigt.

Weiteres Ergebnis:

-          SG Untere Lahn V – VfL Nastätten III 8:6

 

Achtung Tischtennis-Anfängerinnen und -Anfänger! Neue Trainingsgruppe!

 

Ab sofort bietet der VfL Nastätten auch ein Anfängertraining für Mädchen und Jungen an. Es findet statt montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr in der vereinseigenen VfL Halle (Richtung Lautert).

Interessierte können gerne einfach vorbeikommen, sich aber auch vorher bei Jugendleiter Volker Holzhäuser (volker.holzhaeuser@web.de; 06772-969944) anmelden bzw. weiter informieren.

14.02.2021

 

Mini-Meisterschaften voller Erfolg!

 

Die Mini-Meisterschaften der Tischtennis-Abteilung des VfL Nastätten waren ein voller Erfolg: Fast 25 Jungs traten am Sonntag, 23. Januar, in drei Altersklassen (acht Jahre und jünger, neun oder zehn bzw. elf oder zwölf Jahre) gegeneinander an und spielten die Besten aus. Dank der spannenden Spiele kamen auch die anwesenden Zuschauerinnen und Zuschauer in der VfL Halle auf ihre Kosten und fieberten mit ihren Kindern.

 Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Altersklasse 8 Jahre und jünger: 

1. Till Wenn

2. Len Kendall

3. Miles Kendall

4. Samir Abdelrehim

 

Altersklasse 9/10 Jahre:

1. Luca Hahn

2. Sebastian Bayer

3. Mika Ewigleben

4. Luca Heidecker

5. Till Hahn

6. Luca Bernhardt

7. Felix Liesenfeld

8. Eliza Kendall

9. Ben Braun

10. Thore Ulrich

11. Aron Härter

12. Falk Renker

 

Altersklasse 11/12 Jahre:

1. Julian Danhel

2. Aaron Schröder

3. Emil Stutzmann

4. Johannes Bayer

5. Petar Blecic

6. Philipp Reckermann

7. Ismael Abdelrehim 

 

Achtung Tischtennis-Anfängerinnen und -Anfänger! Neue Trainingsgruppe!

 

 

Ab sofort bietet der VfL Nastätten auch ein Anfängertraining für Mädchen und Jungen an. Es findet statt montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr in der vereinseigenen VfL Halle (Richtung Lautert).

Interessierte können gerne einfach vorbeikommen, sich aber auch vorher bei Jugendleiter Volker

 

26.01.2022

 

VfL Nastätten Tischtennis

Die 1. Herrenmannschaft des VfL Nastätten wurde seiner Favoritenrolle gerecht und ist mit einem Sieg im Derby gegen die SG Untere Lahn in die Rückrunde der Tischtennis-Bezirksoberliga gestartet.

Lediglich ein Doppel und ein Einzel gingen an die Gastgeber, letztlich hieß es 9:2. „Wir haben uns teilweise etwas schwer getan, letztlich aber – auch in dieser Höhe verdient – gewonnen“, sagte VfL-Mannschaftsführer Manuel Lenz.

Punkte: Lenz/Alexander Kohl, Thomas Fuchs/Julia Minor, Frederik Hoffmann (2), Fuchs (2), Lenz, Kohl und Nico Schmidt.

Nastätten (nun 16:6 Zähler) rückte durch den Sieg zumindest vorübergehend auf Platz drei der Tabelle vor.

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisliga Herren SK Dienethal – VfL Nastätten 

17.01.2022

 

VfL Nastätten richtet am 23. Januar Tischtennis Mini-Meisterschaften aus

Lust auf Tischtennis? Dann aufgepasst, Kids!

Die Tischtennis-Mini-Meisterschaften kommen nach Nastätten!

Am 23. Januar 2022 findet in der VfL Halle (Richtung Lautert) ab 14 Uhr das beliebte Tischtennis-Einsteigerturnier für alle Kids bis einschließlich unter 12 Jahre statt.

Gewertet werden drei Altersklassen (8-Jährige und jünger, 9- und 10-Jährige und 11-12-Jährige).

Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten Sachpreise und sie können sich zudem für die nachfolgenden Ebenen weiterqualifizieren. Die Besten der Besten können sich sogar die Teilnahme am Bundesfinale erspielen, das im Juni in Saarbrücken stattfinden soll.

Anmelden können sich Interessierte für die Mini-Meisterschaften in Nastätten mit einer einfachen Mail an volker.holzhaeuser@web.de. Anmeldeschluss ist Freitag, der 21. Januar.

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos.

Die VfL Halle wird am Wettkampftag ab 13 Uhr geöffnet sein und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Das Turnier wird selbstverständlich unter den dann gültigen Corona-Regeln durchgeführt. Diese werden rechtzeitig vor dem Turnier nochmal explizit kommuniziert.

Die Tischtennis-Mini-Meisterschaften gelten als erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit dem Beginn des Formats 1983 nahmen bereits fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen an der Turnierserie teil.

„Wir sind froh, nach längerer Pause wieder die Mini-Meisterschaften in Nastätten auszurichten. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, den Kindern Bewegung zu bieten. Und natürlich hoffen wir auch, dass das ein oder andere Talent Lust hat, zukünftig im Wettkampfbetrieb für den VfL an die Platte zu gehen“, sagt Manuel Lenz, Vorsitzender der Tischtennis-Abteilung des VfL Nastätten. 

04.01.2022

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Niederlagen setzte es am letzten Hinrundenspieltag für die 1. Damen- und die 1. Herrenmannschaft des VfL. Dennoch können beide Teams mit dem Erreichten sehr zufrieden sein.

Die Damen hatten die Chance, mit einem Heimsieg gegen die SG Hargesheim/Roxheim Herbstmeister zu werden. Letztlich gab es im Topspiel gegen den Tabellenführer aber eine klare Niederlage.

Dabei war der Start noch vielversprechend gelaufen: Mit 2:1 lag der VfL dank Siegen von Tanja Sontheimer und Anna Bilo in Front, doch dann drehten die Gäste auf. Lediglich erneut Anna Bilo gelang es, einen weiteren Punkt zu holen.

Nach dem Ende der Hinserie stehen die VfL-Damen mit 11:3 Punkten auf einem starken zweiten Tabellenplatz.

Die 1. Herrenmannschaft musste bei den Sportfreunden Nistertal II ran. Beide Teams konnten im Endspiel um die Vize-Herbstmeisterschaft nicht in Bestbesetzung antreten – bei Nastätten fehlte Spitzenspieler Frederik Hoffmann.

Bereits in den Doppeln gingen die Westerwälder in Führung und bauten diese auch schnell auf 4:1 bzw. 6:2 aus. Nastätten steckte aber nicht auf und kam in der zweiten Einzelrunde bis auf 6:5 heran. Zu mehr als Ergebniskosmetik reichte es letztlich aber nicht mehr, am Ende hieß es 6:9.

„Es war die ein oder andere etwas unglückliche Niederlage dabei, aber unter dem Strich geht das Ergebnis so in Ordnung. Wir haben uns gut verkauft“, resümierte Mannschaftsführer Manuel Lenz.

Punkte: Lenz/Alexander Kohl, Thomas Fuchs, Lenz, Kohl und Nico Schmidt (2).

Mit 14:6 Punkten überwintert Nastätten damit auf dem guten dritten Tabellenplatz. „Wir sind sehr zufrieden mit dieser Hinrunde und freuen uns schon auf die Rückserie“, so Lenz.

04.12.2021

 

VfL Nastätten Tischtennis

 

Die 1. Mannschaft des VfL Nastätten hat das Spitzenspiel in der Tischtennis-Bezirksoberliga gegen Tabellenführer Alexandria Höhn nach hartem Kampf knapp verloren. Im Derby gegen Himmighofen gab es dagegen einen deutlichen Sieg. Erfolgreicher waren die Damen, die mit einem deutlichen Sieg die Tabellenführung ergatterten. 

Die erste Herrenmannschaft des VfL Nastätten startete am Samstag gut ins Spitzenspiel gegen die Westerwälder. Zwar verlor Doppel drei nach hoher Führung unglücklich, dank eines deutlichen Erfolgs von Spitzenspieler Frederik Hoffmann stand es aber dennoch 2:2. Auch im mittleren Paarkreuz verliefen die Begegnungen ausgeglichen.

Im hinteren Paarkreuz dagegen – im bisherigen Saisonverlauf absoluter Erfolgsgarant für den VfL – setzte es zwei deutliche Niederlagen, wodurch sich die Gäste absetzen konnten. Halbzeitstand 3:6. Dann wurde es ein echter Krimi; fast alle Partien gingen in den Entscheidungssatz. Meist mit dem besseren Ende für den Favoriten aus dem Westerwald, der letztlich knapp gewann.

„Wir haben eine wirklich gute Leistung gezeigt. Die Niederlage war, auch wenn sie durchaus etwas unglücklich war, am Ende nicht unverdient“, sagte Mannschaftsführer Manuel Lenz.

Direkt danach Stand das schwere Derby gegen den TuS 1904 Himmighofen auf dem Programm. Nastätten startete trotz der Niederlage gegen den Tabellenführer stark und gewann alle drei Eingangsdoppel. Damit war die Entscheidung fast schon gefallen, der VfL ließ sich die deutliche Führung nicht mehr nehmen.

„Wir haben nicht die Köpfe hängen lassen, sondern uns nochmal konzentriert und entschlossen agiert. Letztlich war es ein ungefährdeter Sieg“, so Lenz. Punkte für Nastätten: Hoffmann/Nico Schmidt (2), Fuchs/Julia Minor, Lenz/Alexander Kohl, Hoffmann (3), Thomas Fuchs (2), Lenz (2), Julia Minor (2) und Kohl.

 

Weitere Ergebnisse:

-          Kreisliga Herren: SG Untere Lahn III – VfL II 8:4

-          Kreisliga Jugend: VfL – TTC Wirges II 2:8

-          Verbandsliga Damen: VfL – TTG Kroppach/Münschenbach 9:1

20.11.2021

 

VfL Nastätten Tischtennis

Wochenende zum Vergessen für die Tischtennis-Mannschaften des VfL Nastätten: In der Bezirksoberliga zog die bis dato noch ungeschlagene 1. Mannschaft erstmals in dieser Saison den Kürzeren und muss im Topspiel kommendes Wochenende punkten, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

In der Partie beim starken SV Olympia Eschelbach hieß es am Ende 5:9 aus Nastätter Sicht.  

War die Saison bislang auch in knappen Situationen für den VfL wie am Schnürchen gelaufen, erlebte die Mannschaft einen umso bittereren Abend in Montabaur. Bereits nach den Doppeln lag Nastätten hinten und lief diesem Rückstand quasi die ganze Partie hinterher.

Es gelang nicht, die Wende zu schaffen und so stand am Ende die erste Saisonniederlage zu buche. Unglücklich war sie, weil von acht Partien, die erst im fünften Satz entschieden wurden, sechs an die Gastgeber gingen.

„In den entscheidenden Momenten hat uns heute das Quäntchen Glück und vielleicht auch ein wenig die Entschlossenheit der letzten Wochen gefehlt. Bei so vielen knappen Niederlagen ist es dann letztlich schwer, noch einen Punkt mitzunehmen“, so Mannschaftsführer Manuel Lenz nach dem Spiel.

Punkte: Lenz/Alexander Kohl, Frederik Hoffmann, Lenz, Kohl und Nico Schmidt.

Mit nun 12:2 Punkten führt Nastätten die Tabelle zwar immer noch an, allerdings nur aufgrund der mehr gespielten Partien. Der TTV Alexandria Höhn – Nastättens Gegner am kommenden Samstag – hat mit 10:0 Punkten nun alle Trümpfe in der Hand. Das Topspiel steigt am 20. November um 14 Uhr in der Sporthalle des VfL in Nastätten.

„Wir gehen sicher als Außenseiter in die Partie, werden aber trotzdem alles versuchen, um die Punkte in Nastätten zu behalten“, sagt Manuel Lenz. Anschließend um 18 Uhr steht für Nastätten noch das Derby gegen den TuS 1904 Himmighofen auf dem Programm.

Weiteres Ergebnis:

-          2. Kreisklasse: VfL Nastätten III – SG Untere Lahn 5 3:8

15.11.2021

 

VfL Nastätten Tischtennis

Die 1. Damen- und 1. Herrenmannschaft des VfL Nastätten sind weiter auf Erfolgskurs. Nach erneuten Siegen sind beide Teams in ihren jeweiligen Klassen Tabellenführer – ohne jeglichen Verlustpunkt. Auch die 2. Herrenmannschaft war erfolgreich.

Die 1. Herrenmannschaft gewann in der Bezirksoberliga überzeugend mit 9:4 gegen den SV 09 Alsdorf – der sechste Sieg im sechsten Spiel. Spitzenbrett Frederik Hoffmann fehlte, wurde aber adäquat durch Lukas Reuscher ersetzt, der erstmals in dieser Saison an die Platte ging und

sogar einen Sieg zum Erfolg beitragen konnte.

 

Dabei war er Start war eher mäßig, nach den Doppeln stand es 1:2. Der VfL zeigte aber umgehend, dass er nicht bereit war, seine tolle Serie von fünf Siegen in Folge einfach aufzugeben. Direkt in der ersten Einzelrunde drehte Nastätten die Partie – mit sieben Erfolgen in Serie. Letztlich gelang Alsdorf nur noch Ergebniskosmetik.

„Wir haben heute das erste Mal in dieser Saison nach den Doppeln nicht in Führung gelegen. Davon haben wir uns aber nicht aus der Bahn werfen lassen, sondern in der ersten Einzelrunde wirklich eine bärenstarke Leistung gezeigt und damit die Weichen für den letztlich klaren und verdienten Erfolg gestellt“, sagte Mannschaftsführer Manuel Lenz.   

Punkte: Lenz/Alexander Kohl, Thomas Fuchs, Lukas Reuscher, Lenz (2), Julia Minor (2), Alexander Kohl und Nico Schmidt.

Mit 12:0 Punkten liegt Nastätten weiter auf Platz eins der Tabelle in der Bezirksoberliga.

Auch die 1. Damenmannschaft bleibt nach dem klaren 9:1 gegen den TTC Zugbrücke Grenzau ungeschlagener Tabellenführer in der Rheinlandliga.

Das 2:0 nach den Doppeln baute die Mannschaft schnell aus und ließ am Ende keinen Zweifel daran, wer an diesem Abend das bessere Team war.

Von links nach rechts: Tanja Sontheimer, Anke Fink, Ulrike Hungerbühler und Leslie Facklam

Punkte: Sontheimer/Fink, Facklam/Hungerbühler, Facklam (2), Hungerbühler, Sontheimer (2) und Fink (2).

Mannschaftsführerin Leslie Facklam: „Es war wieder eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung. Unsere Stärke sind momentan die Doppel, in denen wir in dieser Saison noch ungeschlagen sind. Das ist immer ein wichtiger Grundstein. Wir möchten den Aufstieg anpeilen.“

Weitere Ergebnisse:

·         2. Kreisklasse Herren: VfL Nastätten III – TuS Pohl II 4:8

·         Kreisliga Herren: VfL Nastätten – SV Rettershain 8:5  

 

31.10.2021

 

VfL Nastätten Tischtennis

Die 1. Tischtennis-Herrenmannschaft des VfL Nastätten bleibt in der Bezirksoberliga weiter in der Erfolgsspur. Auch das erste Auswärtsspiel der Saison ging (… nach 100 Kilometern Fahrt und drei Stunden Spielzeit…) an den VfL Nastätten, so dass die Mannschaft ihre weiße Weste behält und mit 10:0 Punkten weiter die Tabelle anführt.

Schon vor dem Spiel war klar, dass die Partie gegen die Westerwälder kein Selbstläufer werden würde, zumal Spitzenspieler Frederik Hoffmann erneut fehlte. Zu passe kam Nastätten, dass auch die Gastgeber nicht in Bestbesetzung antraten.

Es entwickelte sich von Anfang an eine recht ausgeglichene Partie, mit leichten Vorteilen für Nastätten. 2:1 stand es aus VfL-Sicht nach den Doppeln, 6:3 zur Halbzeit. Diese Führung ließ sich die Mannschaft letztlich nicht mehr nehmen. Endstand: 9:5 – der fünfte Sieg im fünften Spiel.      

„Das war ein hartes Stück Arbeit“, sagte Mannschaftskapitän Manuel Lenz hinterher. „Obwohl Harbach einige Spieler fehlten, war der Gegner nicht zu unterschätzen. Zumal es unser erstes Auswärtsspiel war. Wir sind sehr glücklich, zwei verdiente Punkte mit nach Hause genommen zu haben.“

Es punkteten: Lenz/Alexander Kohl, Julia Minor/Nico Schmidt, Thomas Fuchs, Minor, Kohl (2), Nico Schmidt (2) und Peter Liesenfeld.

Weiter geht’s für die 1. Herrenmannschaft am Samstag, 30. Oktober, um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SV 09 Alsdorf.

Weitere Ergebnisse:

-          Verbandsliga Rheinland Damen: VfL Nastätten – TTF Asbach Land 8:2

10.17.10.2021

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Wenn’s läuft, dann läuft’s – so lautet aktuell das Motto der 1. Tischtennis-Mannschaft des VfL Nastätten in der Bezirksoberliga. Gegen den VfL Dermbach musste Nastätten zwar erstmals in dieser Saison ohne das Spitzenbrett Frederik Hoffmann auskommen, konnte dessen Fehlen aber hervorragend kompensieren. Eine Niederlage in den Doppeln war das einzig Zählbare, dass der VfL dem Gegner zugestand. Gerade einmal gut zwei Stunden dauerte die Partie, ehe das 9:1 feststand.

Vor allem das vordere Paarkreuz um Thomas Fuchs und Mannschaftsführer Manuel Lenz überzeugte. „Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir wieder einen verdienten Sieg einfahren, der in der Höhe allerdings vielleicht etwas zu deutlich ausgefallen ist“, sagte Manuel Lenz nach dem Spiel mit Blick auf die Tatsache, dass alle drei Fünfsatz-Spiele an Nastätten gingen.

Punkte: Lenz/Alexander Kohl, Julia Minor/Nico Schmidt, Fuchs (2), Lenz, Minor, Kohl, Schmidt und Peter Liesenfeld.

Die 1. Mannschaft rückte dank des Sieges vorübergehend an die Tabellenspitze (8:0 Punkte) und muss im nächsten Spiel zum ersten Auswärtsspiel beim TTC Harbach ran.

Weitere Ergebnisse:

·         Kreisliga Herren TuS 1904 Himmighofen II – VfL Nastätten II 3:8

·         Kreisliga Herren TuS Pohl – VfL Nastätten II 8:5

10.10.2021

 

VfL Nastätten Abteilung Tischtennis

Gemischte Ergebnisse für den VfL: Während die 1. Herrenmannschaft weiter in der Erfolgsspur bleibt und das Derby gegen die SG Untere Lahn gewinnt, verlieren die 3. Mannschaft und die Jugend.

Die 1. Mannschaft traf am Samstag, 2.10, in der VfL-Halle auf die SG Untere Lahn und wurde ihrem Favoritenstatus gerecht.

Der VfL ging bereits in den Doppeln in Führung und baute diese stetig aus. Die Mannschaft war in allen Paarkreuzen überlegen, wodurch das 9:2-Endergebnis letztlich deutlich war.

Spielführer Manuel Lenz: „Wir haben von Anfang an eine hochkonzentriere und souveräne Leistung gezeigt – ein verdienter Sieg und somit ein absoluter Traumstart in die Saison.“

Punkte Nastätten: Frederik Hoffmann/Nico Schmidt, Lenz/Alexander Kohl, Hoffmann (2), Thomas Fuchs (2), Lenz, Kohl und Schmidt.

Die erste Mannschaft liegt nach dem dritten Sieg im drittel Spiel auf Platz zwei der Tabelle und nur wegen des etwas schwächeren Spielverhältnisses hinter Tabellenführer TTV Alexandria Höhn.

Erfolgsgaranten: Alexander Kohl und Nico Schmidt sind sowohl im Einzel als auch im Doppel on dieser Saison noch ungeschlagen und haben zusammengerechnet bereits 15 Siege für den VfL beigetragen. .

Weitere Ergebnisse:

·         2. Kreisklasse Herren: TV Hahnstätten – VfL Nastätten III 8:2

·         Kreisliga Jugend TuS 1904 Himmighofen –VfL Nastätten 6:4

 

 

 

Die 1. Tischtennis-Mannschaft des VfL Nastätten erwischte am Wochenende mit zwei Siegen einen Traum-Start in die Saison in der Bezirksoberliga. Sowohl gegen die Sportfreunde Höhr-Grenzhausen (9:6) als auch gegen den ASV Niederelbert (9:5) gab es knappe, letztlich aber weitgehend verdiente Siege.

Mit den Sportfreunden aus Höhr-Grenzhausen wartete zum Saisonauftakt am Samstagmittag ein stark einzuschätzender Gegner auf den VfL. Doch Nastätten startete gut in die Partie: Nach den Doppeln stand es 2:1 für, die ersten Einzel verliefen ausgeglichen. Mit dem hinteren Paarkreuz kippte die Partie. Der VfL ging dank vier Einzel-Siegen hintereinander deutlich in Führung und ließ sich diese letztlich auch nicht mehr nehmen.

Die Partie gegen Niederelbert verlief ähnlich: Führung nach den Doppeln, danach ausgeglichen. Dank der deutlichen Überlegenheit im hinteren Paarkreuz war es am Ende alles in allem dennoch ein recht ungefährdeter Sieg.

„Wir haben heute eine wirklich gute Mannschaftsleistung gezeigt und beide Partien verdient gewonnen. Mit zwei Siegen haben wir vorher gar nicht gerechnet, freuen uns aber natürlich sehr über diesen gelungenen Saisonstart“, so VfL-Kapitän Manuel Lenz.

Punkte Nastätten: Frederik Hoffmann/Nico Schmidt (2), Lenz/Alexander Kohl (2), Hoffmann (3), Thomas Fuchs (2), Lenz (2), Kohl (4) und Schmidt (3).

Weitere Ergebnisse:

-          Verbandsoberliga Damen: TTC Wirges – VfL Nastätten 3:7

-          Kreisliga Jugend VfL Nastätten – TTC Eisighofen 5:5

-          Kreisliga Herren VfL Nastätten II – SV Kehlbach               8:5                        

26.09.2021

 

VfL Nastätten Tischtennis

Manuel Lenz wird Vereinsmeister 2021

Bei echtem Kaiserwetter veranstaltete die Tischtennis-Abteilung des VfL Nastätten am Sonntag, 5. September, die diesjährigen Vereinsmeisterschaften. In einem aufgrund der Urlaubszeit überschaubaren Feld setzte sich am Ende Manuel Lenz durch. Zweiter wurde Nico Schmidt, Dritter Alexander Kohl.

Auch die Jugend ermittelte ihren Vereinsmeister: Platz eins ging an den ungeschlagenen Gideon Wagner, Platz zwei an Samuel Wagner und Platz drei an Marvin Holzhäuser.

Der Nachmittag klang bei Kuchen und Grillgut aus – eine sehr gelungene Veranstaltung, die so sicher wiederholt werden wird.

Nachdem am Vortag bereits ein schweißtreibendes Vorbereitungstrainingslager stattgefunden hatte, kann die offizielle Saison nun bald losgehen – hoffentlich reguläre und bis zum Ende.

3. Herrenmannschaft mit klarer Auftaktniederlage

Denn ersten Spieltag bereits hinter sich hat die 3. Herrenmannschaft, die einen unglücklichen Saisonstart erwischte. Gegen den TV Eschbach setzte es für die neuformierte Mannschaft eine 2:8-Niederlage. Ganz fünf Partien gingen allerdings erst im Entscheidungssatz verloren, so dass das Spiel durchaus auch deutlich knapper hätte ausgehen können.

Dennoch eine Leistung, auf die die Mannschaft aufbauen kann. Die beiden Ehrenpunkte holten Marcel Simons und Thomas Christ.

 

11.08.2021