]

Pressebericht F II

Stand: 26.11.2015

 

JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen F2

 
JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen F 2

JSG Dachsenhausen/Gemmerich F2 - JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen F2 1:4
Neunter Sieg im neunten Spiel - der Weihnachtsmann kann kommen und neue Fußballschuhe bringen!
Mit einer blütenweißen Weste - dies bedeutet bei den Fußballern, ohne Niederlage eine Serie beendet zu haben - gehen die Jungs von Trainer Kai Brand in die verdiente Winterpause. Nicht ganz blütenweiß blieben beim Spiel auf tiefem, matschigem Platz in Gemmerich allerdings die Trikots. In ihrer ersten richtigen Saison schafften die Buben aus dem blauen Ländchen in neun Spielen die beeindruckende Tordifferenz von 99:5 Toren. Da beim letzten Spiel jeder noch zum Einsatz kommen sollte der bei dem nasskalten Wetter dabei war und nicht lange hin und her gewechselt werden sollte, ließ Coach Kai Brand zwei verschiedene Mannschaften auflaufen, die jeweils eine ganze Halbzeit durchspielten. Das zweite Gastspiel der Saison in Gemmerich wurde zwar nicht mit vielen Toren beendet, es war allerdings das beste Spiel der Saison. Die JSG bekam von einem starkem Gastgeber erstmals in der Saison richtigen Gegenwind und musste in der Abwehr gut stehen. Bestnoten verdienten sich Keeper Jan Hofmann, der mit sehr vielen Glanzparaden den Kasten fast ganz sauber hielt. Ein sehr gutes Spiel machte auch Moritz Müller in der Abwehr, der jedem heranstürmenden Gegner den Ball abluchste. Sämtliche vier Tore fielen nach Kontern und auch alle in der ersten Halbzeit. Aaron Brauer und Joona Fachinger mit je zwei Treffern sorgten für die Halbzeitführung. Die Jungs der zweiten Halbzeit mussten richtig dagegenhalten und brachten den Sieg übe die Runden. Das 100. Tor der JSG erzielte fast noch Elias Lauck, der in de Schlusssekunde leider nur die Latte traf. In der ersten Halbzeit spielten: Jan Hofmann, Moritz Müller, Joona Fachinger, Lenart Mecinaj, Lorenz Groß, Ben Christian und Aaron Brauer. Das Team der zweiten Hälfte: Jan Hofmann, Paul Schulz, Lucas Brand, Lukas Gies, Gabriel Meiber, Nick Müller und Elias Lauck.
Der Erfolg in Gemmerich war nun das letzte Spiel im Jahr 2015. Den Jungs, aber auch garantiert den Eltern, wird nun sicherlich eine Zeit lang etwas fehlen, wenn die Jungs sich Samstagmittags nicht auf dem Fußballplatz austoben können.
26.11.2015

 

JSG Oelsberg/Nochern F2 -
JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen F2 0:6
Auch beim dritten Aufeinandertreffen mit der JSG Oelsberg behielt die F2 der JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen die Oberhand. Mit einem 6:0 konnte der achte Sieg im achten Spiel eingetütet werden. Die Gastgeber im gelb-schwarz Outfit agierten beim Spiel in Nochern viel stärker als in den beiden Begegnungen zuvor. Bei nasskaltem Wetter entwickelte sich ein munteres Spielchen, in dem auch die Jungs in der Abwehr zeigen konnte, was sie drauf hat. Tolle Leistungen im Tor zeigten je eine Halbzeit Hannes Heymann und Jonas Hofmann, die mit mehreren Glanzparaden und dem Glück, das der Pfosten im Weg stand, den Ehrentreffer verhinderten. Nach nunmehr acht Siegen und 95:4 Toren meinte der kleine Max nach dem Spiel: "Ja, jetzt sind wir doch Weltmeister!" Stimmt nich nicht ganz, aber die Tendenz ist da. Die Tore erzielten Joona Fachinger (2) und Max Genius, Elias Lauck, Jan Hofmann und Aaron Brauer mit je einem Tor. Es spielten: Hannes Heymann, Paul Schulz, Lenart Mecinaj, Joona Fachinger, Max Genius, Jan Hofmann, Lucas Brand, Lukas Gies, Moritz Müller, Lorenz Groß, Elias Lauck, Gabriel Meiber, Aaron Brauer.
Wichtigeres als der Sieg und die Tore, gab es am Rande des Spielfeldes: Ein Beispiel, warum wir am besten unsere Kinder die Integration managen lassen. Die Spieler der F2, die aktuell nicht auf dem Feld waren, kickten einfach spontan und ohne zu fragen mit Zanyar, einem neunjährigen Jungen aus Syrien und haben ihm so auch ein Lächeln entlocken können. Der Kleine ist mit seiner Mutter über den Seeweg und zu Fuß von der Türkei geflüchtet und in Katzenelnbogen gelandet. Seine 16-jährige Schwester und sein Vater hängen noch in der Türkei fest. Die JSG Katzenelnbogen kümmert sich rührend um den Jungen und nahm ihn mit zum Spiel der E-Jugend, die anschließend zu Gast in Nochern war. Da er noch keinen Spielerpass hatte, konnte er lediglich beim anschließenden Elfmeterschießen mitwirken: Er traf, jubelte, freute sich und alle anderen Kinder mit ihm. Zanyar und seine Familie gehören zu den Menschen, die genau vor dem unfassbaren Terror geflüchtet sind, den am Tag zuvor Paris erleben musste. Kinder an die Macht!
18.11.2015

 

JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen F2 -
JSG Bogel/Bornich/Reitzenhain F2 17:0
Auch das mittlerweile dritte Aufeinandertreffen der JSG Nastätten F2 mit der JSG Oelsberg F2, Spieler des Jahrgangs 2008, wurde zur recht einseitigen Angelegenheit. Nach den Ergebnissen 13:0 und 19:1 gab es nun ein 17:0. In der Halbzeit stand es bereits 5:0, was die Trainer Kai Brand und Peter Scheid veranlasste in Hälfte zwei die Mannschaft umzustellen und die Positionen zu tauschen. Gerade in den ersten Jahren der Jugendarbeit ist es sehr wichtig, die Spieler auf allen Positionen einzusetzen, um Erfahrungen zu sammeln. So kamen nun Stürmer in die Abwehr, die Abwehr ins Mittelfeld usw. Das Zusammenspiel der Jungs funktioniert von Spiel zu Spiel besser. Sieben Spiele - sieben Siege: stolze Bilanz. Die Tore erzielten: Elias Lauck und Max Genius (je 4 Tore), Lenart Mecinaj (3), Aaron Bauer und Lukas Gies (je 2) sowie Ben Eckel und Nick Müller mit je einem Tor. Es spielten: Jan Hofmann (TW), Lucas Brand, Ben-Luca Eckel, Lennart M., Gabriel Meiber, Nick Müller, Aaron Brauer, Max Genius, Lukas Gies, Moritz Müller, Lorenz Groß, Ben Christian und Elias Lauck

13.11.2015

 

JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen


F II-Jugend


JSG Nastätten/Holzhausen/Miehlen/Singhofen F2 - JSG Dachsenhausen F2 9:1
Gegen einen vor allem in der ersten Halbzeit sehr guten Gegner gewinnt die F2 der JSG Nastätten mit 9:1 auch das sechste Spiel in Folge und geht ungeschlagen in die Herbstferien-Pause. Der Sieg war auch in der Höhe verdient, obwohl die Gäste gut und gerne ein oder zwei Tore mehr erzielen hätten können. Der sehr gute Jan im Tor hat allerdings super gehalten. Zur Halbzeit stand es 5:1. Das Tor für die Gäste war das 3:1. In Hälfte zwei stand die Abwehr der heimischen JSG noch besser und lies so gut wie nichts mehr zu. Für den einen oder anderen Spieler werden nun zwei schwere Wochen kommen, da nicht nur die geliebte Schule Pause macht, sondern auch kein Spiel stattfindet. Die Tore erzielten: Nick Müller und Joona Fachinger (je 2 Tore), Lenart Mecinaj, Lukas Gies, Hannes Heymann, Max Genius und Aaron Brauer mit je einem Tor. Gespielt haben: Jan Hofmann, Lucas Brand, Lennart Mecinaj, Moritz Müller, Lukas Gies, Hannes Heymann, Joona Fachinger, Gabriel Meiber, Nick Müller, Aaron Brauer, Maximilian Genius, Elias Lauck

22.10.2015